Aktuelles

25.03.2015

Bewegungstag in der Bayer-Sporthalle

Am Samstag, den 21.03.2015 kamen alle Kinder der Schule ab 13.45 Uhr zur Bayer-Sporthalle. Dort wurden zunächst die Gruppen eingeteilt. Kinder aus allen Klassen kamen in den Gruppen zusammen. Dann konnte es losgehen...

An sechs verschiedenen Stationen konnten sich  die Kinder sportlich betätigen. Es standen zwei Geräteparcours, ein Staffellauf, Bounce-Ball, Cross-Boggia und Tanzen auf dem Programm. Alle Gruppen konnten alle Stationen durchlaufen und hatten viel Spaß bei der gemeinsamen Bewegung. Abschluss des Tages war ein Gruppenfoto. Großer Dank gilt allen Helfern, sowie allen Eltern, die uns bei der Durchführung des Tages unterstützt und den Kindern ein unvergessliches Ereignis ermöglicht haben!

10.03.2015

Der Glasbläser in der Schule

Am 3.03.2015 war der Glasbläser zu Besuch in der Schule. Die Kinder konnten staunend beobachten, wie aus erhitztem Glas Vasen, Schwäne und andere Figuren geblasen wurden. Zwischendurch wurde viel gelacht und einige mutige Helfer durften den Glasbläser unterstützen. Zum Abschluss bekam jede Klasse ein Erinnerungsgeschenk.

10.03.2015

Das Auflaufen mit den Profis

Wuppertal-Ronsdorf. Endlich war es soweit! 23 Kinder der Klasse 4b der Grundschule Engelbert Wüster Weg durften an der Hand der Fußballprofis von Bayer 04 Leverkusen und FC Freiburg in die Bayarena einlaufen. Das war ganz schön aufregend.
Manche Kinder hatten ein großes Kribbeln im Bauch, andere schliefen nicht so gut in der Nacht vor dem großen Erlebnis.
Die Kinder hatten zur Fußball WM 2014 an einem Kunstprojekt gearbeitet, sie bemalten Holzstücke als Fußballmännchen. Da kam der Klassenlehrerin die Idee, an dem Kreativwettbewerb von Bayer Leverkusen teilzunehmen und sich mit der Klasse für die Werkselfeskorte zu bewerben. " Bayer Leverkusen gegen den Rest der Welt" lautete das Thema. Hier gilt ein Dank an Schreiner Uwe Meister aus Ronsdorf!
Die Freude war riesig, als die Post den Gewinn überbrachte.
Am 28.2.2015 um14.30 Uhr ging es endlich los. Die Kinder, ihre Eltern und die Lehrerin trafen sich lange vor dem Spiel mit den Betreuern von Bayer Leverkusen. Ohne die Eltern durften sie nun in die Katakomben der Bayarena, wo schon die Trikotsätze auf sie warteten. Jetzt hieß es schnell umziehen, Foto machen, Brian The Lion begrüßen, das Maskottchen, ein Stück das Spielfeld entlang, den Eltern winken und dann ab in die Mixed Zone der Profis.
Hier herrschte nun Ruhe und Disziplin, die Spieler durften nicht gestört oder abgelenkt werden. Das Abklatschen der Profis entspannte die Situation, als sie vom Einspielen kamen.
" Noch 5 Minuten, bitte aufstellen, die Spieler kommen gleich!"
Während die Stadionhymne erklang, stellten sich die Kinder und Profis beider Mannschaften auf und nahmen sich an die Hand.
Einige Spieler begrüßten die Kinder und fragten, wie es geht, andere fragten, ob Sie aufgeregt seien, manche konzentrierten sich auch nur.
Die Schiedsrichter gingen los, gefolgt vom Maskottchen und den Spielern mit den Kindern hinaus ins Stadion auf den Rasen. 29 000 Zuschauer begrüßten die Aktiven des Spiels mit lautem Beifall und Gesang. Die Kinder stellen sich mit den Spielern zu einer Reihe auf und winken den Zuschauern zurück, auch zur anderen Seite. Danach ging es wie der Blitz zur Eckfahne des Stadions, wo die Lehrerin auf die Kinder wartete. Geschafft!
Ein kurzer Moment, aber ein unvergessliches Erlebnis!
Schnell wieder umziehen, die Trikots leider wieder abgeben, noch ein kleines Erinnerungsgeschenk und zurück zu den Eltern auf die Tribüne, das Spiel verfolgen.
Zum Glück haben alle das Siegtor von Simon Rolfes gesehen in der 33. Minute.
Nach einem aufregenden Fußballnachmittag im Stadion ging es nach einem Sieg von Bayer Leverkusen mit 1:0 gegen Freiburg wieder nach Hause.

02.03.2015

Karneval in der Schule

Am Freitag, den 13.02.2015 wurde in der Schule ordentlich gefeiert. Die Kinder kamen in fantasievollen Verkleidungen und in den Klassen wurde gespielt, getanzt und gelacht. Der krönende Abschluss war eine große Polonaise durch die gesamte Schule.

02.12.2014

Martinszug

Der Martinszug der Gemeinschaftsgrundschule Engelbert-Wüster-Weg. begann am 11.11.2014  um 17.15 Uhr an der Grundschule. St. Martin führte auf seinem Pferd den Zug an. Begleitet von den Bläsern des Mühler Posaunenchors bewegte sich der Zug von der Schule bis zu den Ronsdorfer Anlagen. Dort teilte St.Martin seinen Mantel mit einem auf dem Boden sitzenden Bettler und die Schüler und Schülerinnen sangen die altbekannten Martinslieder.

Danach ging es zurück zur großen Wiese hinter der Schule. Hier erwartete die Teilnehmer ein großes Martinsfeuer. Im Anschluss konnten vorbestellte Weckmänner abgeholt werden und Kakao, Glühwein und Würstchen verzehrt werden.

Ein großes Dankeschön gilt dem Schulverein und allen Eltern, die durch ihre Mithilfe das schöne Fest ermöglicht haben

Info

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.