Ziele der pädagogischen Arbeit

Das pädagogische Konzept der Gemeinschaftsgrundschule mit Offenem Ganztag beruht auf dem Leitbild vom Haus des Lernens. Das bedeutet:

  • Die Schule soll Lern- und Erfahrungsraum sein, an dem Kinder unterschiedlicher Herkunft (Konfession, Nationalität etc.) gemeinsam lernen. Diesen Erziehungsauftrag nehmen Lehrer, Erzieher und Eltern gleichermaßen wahr.

  • Die Schule soll Schlüssel- und Basisqualifikationen (Lesen, Rechnen, Schreiben, Welterfahrung) vermitteln, die zum lebenslangen Lernen befähigen. Die Stärken und Schwächen der einzelnen Schüler sollen dabei berücksichtigt werden.

  • Die Schule soll Kinder für die Zukunft stärken, indem sie das Lernen lernen.

  • Die Schule soll die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung nutzen und die unterschiedliche Lernausgangslage berücksichtigen, in dem sie entsprechende Angebote und Förderungen berücksichtigt.

  • Die Schule soll den Kindern Wege der Welterfahrung vermitteln, in dem sie außerschulische Lernorte eröffnet.

  • Die Schule soll das Streben der Kinder nach Selbstständigkeit und Unabhängigkeit unterstützen.

  • Die Schule soll den Kindern die Möglichkeit geben, selbst soziale Kontakte zu knüpfen und in kleineren und größeren Gruppen das soziale Miteinander zu lernen.

Info