Corona-Brief 25

13.10.2020

Corona-Erkrankung einer engen Kontaktperson eines Schülers der Klasse 1

Liebe Eltern,

am Freitagmittag erhielten wir die Information, dass eine enge Kontaktperson eines Erstklässlers an Corona erkrankt ist. Wir haben diese Information direkt an das Gesundheitsamt weitergegeben, um von dort Handlungsanweisungen zu bekommen. Kurzfristig haben wir deswegen für die Ferienbetreuung am Montag und Dienstag die Betreuung ausgesetzt bzw. eingeschränkt, um eine mögliche Infektion zu vermeiden. Heute haben wir erst über das Gesundheitsamt erfahren, dass alle Kinder weiterhin an der Ferienbetreuung teilnehmen können, solange der Erstklässler nicht positiv getestet wurde.

Das bedeutet, dass ab Mittwoch, den 14.10.2020 die Ferienbetreuung zunächst für alle fortgesetzt wird.

Wenn wir das Testergebnis erfahren, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Bei einem positiven Ergebnis müssen Kontaktpersonen des Erstklässlers in Quarantäne und getestet werden. Wer getestet wird, legt das Gesundheitsamt fest.
  2. Bei einem negativen Testergebnis können der Schulbetrieb und die Ferienbetreuung wie gewohnt stattfinden.

Wenn Sie Bedenken haben, Ihr Kind in dieser ungewissen Situation in die Ferienbetreuung zu schicken, teilen Sie dies bitte Frau Steckel-Wier mit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Felizitas Kehrenberg
Schulleitung

Zurück

Info

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.