Corona-Brief 23

07.08.2020

Ausblick auf das Schuljahr 2020/21, Teil 2

Liebe Eltern,

Ich hoffe, Sie konnten sich während der Ferien erholen und haben ein wenig Abstand vom Alltag gewinnen können. Unsere Schule wurde während der Ferien grundlegend saniert. Leider haben sich die Arbeiten verzögert, so dass wir in ein halbfertiges Gebäude zurückkehren werden. Weitere Arbeiten werden während der Herbstferien notwendig sein.

Weiterhin müssen wir auf die Situation der Covid-19-Pandemie Rücksicht nehmen.

Wie bereits vor den Sommerferien angekündigt, werden wir ab dem 12.08. den Schulbetrieb wieder im vollen Umfang aufnehmen. Das heißt: Alle Fächer werden, wie es gesetzlich vorgesehen ist, unterrichtet, die Musikschule wieder Instrumentalunterricht an der Schule erteilt und die AGs im Offenen Ganztag stattfinden werden. Einschränkungen gibt es im Musik- und Sportunterricht. Im Musikunterricht darf in geschlossenen Räumen nicht gesungen werden, Sportunterricht soll bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden.

Wie in den letzten vierzehn Tagen vor den Schulferien haben wir allerdings besondere hygienische Vorgaben zu beachten. Schwerpunkt der neuen Verordnung aus dem Schulministerium ist die Nutzung eines Mund-Nasen-Schutzes. Der Gebrauch einer „Maske“ ist für alle, die das Schulgelände (Gebäude und Schulhof) betreten ab 12.08. verbindlich. Einzige Ausnahmen sind Unterricht und das Gruppengeschehen des Offenen Ganztages bzw. der Verlässlichen Grundschule: Während des Unterrichts und in der Gruppe der OGS dürfen die Kinder den Mund-Nasen-Schutz ablegen. Daraus ergibt sich für Sie als Eltern folgende zusätzliche Aufgabe: Geben Sie Ihrem Kind mindestens einen Mund-Nasen-Schutz mit, wenn Ihr Kind in die OGS bzw. Verlässliche Grundschule geht einen weiteren für den Nachmittag. Außerdem benötigt Ihr Kind eine „Verpackung“ für den Mundschutz. Dies kann zum Beispiel ein kleines Tragetäschchen, ein Brustbeutel, eine Gürteltasche oder ähnliches sein.

Wichtig ist auch, dass Stoffmasken nach dem Gebrauch entweder 10 Minuten in kochendes Wasser gelegt werden oder bei 60 bis 90 Grad mit einem Vollwaschmittel gewaschen werden.

Das neuerstellte Hygienekonzept wird Ihnen in den nächsten Wochen durch die Klassenpflegschaften zugestellt. Es gilt weiterhin, dass die Kinder möglichst versetzt kommen sollen (Zeitraum 7.45 bis 8.00 Uhr) und sich am Eingang die Hände desinfizieren müssen. Alle Kinder gehen direkt in ihre Klassen.  Die Kinder der Klassen 2c und 4c nutzen bitte das Tor an der Scheidstr. als Eingang und gehen über den Schulhof direkt in ihre Klassen. Das „Einbahnstraßensystem“ bleibt in der Schule bestehen. Um eine Entzerrung der Pausen zu gewährleisten, werden die Pausenzeiten wieder versetzt sein.

Der Besuch des Unterrichtes ist verpflichtend! Sollte es coronabedingt zu einem Wechsel in den Distanzunterricht kommen, ist die Mitarbeit (Erledigung der gestellten Aufgaben) ebenfalls verpflichtend und wird in der Leistungsbewertung berücksichtigt. Kinder, deren Eltern nicht über die notwendigen digitalen Geräte verfügen, können in der Schule ein Leihgerät erhalten, wenn uns diese geliefert wurden. Schule und Eltern schließen dann einen Leihvertrag.

Die Internetplattform IServ als digitale Unterrichtsplattform wird weiter genutzt werden. Der Präsenzunterricht wird auch Teile des Distanzlernens enthalten, um die Schüler und Schülerinnen im Umgang mit diesem digitalen Instrument zu schulen.

Kinder, die mit Menschen in einem Haushalt zusammenleben, die zu Covid-19 Risikopatienten gehören, können in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorrübergehend vom Präsenzunterricht befreit werden. Sie müssen am Distanzlernen teilnehmen und unterliegen dort auch der Leistungsbewertung. Bedenken Sie bei dieser Frage, dass die Bildung Ihres Kindes ein hohes Gut ist, das nur nach gewissenhafter Prüfung eingeschränkt werden sollte. Ansonsten sollten vorrangig in der Familie Maßnahmen getroffen werden, die eine Ansteckung des Risikopatienten verhindern.

Elternabende können unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes wieder stattfinden. Bitte beachten Sie:

-          Kommen Sie mit Mund-Nasen-Schutz!

-          Desinfizieren Sie sich die Hände am Eingang!

-          Halten Sie den Mindestabstand ein! Deswegen sollte nur ein Elternteil am Elternabend teilnehmen.

-          Tragen Sie sich in eine Anwesenheitsliste mit einem eigenen Schreibgerät Adresse und Telefonnummer ein! Diese Liste ist im Falle einer Infektion für das Gesundheitsamt zum Nachvollziehen von Infektionsketten.

-          Kommen Sie möglichst einzeln in die Schule und gehen Sie am Ende des Elternabends zügig nacheinander aus dem Gebäude wieder heraus.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen und hoffen sehr, dass unsere Maßnahmen unnötige Ansteckungen verhindern. Wir zählen auf Ihre Mitarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Felizitas Kehrenberg
Schulleitung

Zurück

Info

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.