Corona-Brief 14

01.05.2020

KORREKTUR von Corona-Brief Nr. 13

Liebe Eltern,

heute Morgen erhielten wir durch den Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung folgende Korrektur der Vorgaben für die Rückkehr der Schüler in den Unterricht, der Staatsekretär schreibt:

Ich bin mir bewusst, dass Sie in Ihren Schulen längst an Konzepten arbeiten und sich frühere Informationen und Orientierung gewünscht hätten. Aber auch wir wissen erst seit dieser Woche, dass sich aus dem für den 30. April 2020, also für heute, angesetzten Treffen der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder keine neuen und weitergehenden Beschlüsse zu den Schulen ergeben sollen, sondern diese erst in Kenntnis belastbarer Zahlen zur Entwicklung des Infektionsgeschehens volle zwei Wochen nach den ersten Öffnungen auf der Konferenz der Regierungscheffinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020 gefasst werden sollen.

Praktisch bedeutet dies: Am 7. Und 8. Mai kommen die 4. Klassen zunächst alleine in die Schule. Ob die anderen Jahrgänge ab dem 11. Mai folgen werden, wird erst am 6. Mai aufgrund eines gemeinsamen Beschlusses von Bundeskanzlerin und den MinisterpräsidentInnen der Länder am Mittwoch, den 06.05 entschieden. Für das weitere Vorgehen müssen wir daher diese Entscheidung abwarten. Unsere Schule ist wie alle Schulen in NRW von dieser politischen Entscheidung abhängig auf die wir selber keinen Einfluss haben. Ein mögliches Modell für die Beschulung der Klassen 1 -4 hatte ich Ihnen im Corona-Brief Nr. 13 vorgestellt. Wir würden uns sehr freuen, alle Kinder vor den Sommerferien wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Felizitas Kehrenberg
Schulleitung

Zurück

Info

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.